top of page

Leider nichts zu holen in Kleinostheim


Mit nur noch drei regulären Spieltagen und einem Nachholspiel vor der Brust starteten wir an diesem Wochenende in die heiße Phase der Saison. Mit einem aktuellen Tabellenplatz 4 ist der Klassenerhalt immer noch nicht sicher. Aufgrund vermehrter Abstiege kämpfen insgesamt fünf Teams, mit einem Abstand von nur drei Punkte aufeinander, um den Klassenerhalt – Platz 4 bis 9.


Am 16. Spieltag stand für uns das Rückspiel gegen die Kegler der SG #Kleinostheim/Mainaschaff an. Da sie aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, haben sie den Klassenerhalt schon sicher und besitzen im Titelkampf nur noch Außenseiterchancen. Für uns hingegen zählt jeder Punkt und so waren wir gewillt, eine starke Leistung zu zeigen. Um 13 Uhr ging es los auf den neuen Bahnen.


Schon die Startachse mit Markus Boneberger und Marc Heider blieb unter ihren Möglichkeiten. Beide Spieler duellierten sich nicht nur mit ihren Gegnern, sondern auch mit der Bahn und kamen einfach nicht in ihren gewohnten Rhythmus. So mussten sich sowohl Markus als auch Marc mit 0:4 deutlich geschlagen geben. Markus verließ die Bahn mit einem 492:551 Holz, Marc mit einem 522:569 Holz.


So ging unsere Mittelpaarung mit Fabian Golombek und Florian Seitz auf die Kegelbahn. Zu diesem Zeitpunkt war der Rückstand von 106 Holz schon recht deutlich. Doch das Leid ging auch hier unvermindert weiter. Fabian kam an diesem Tag mit der Bahn keineswegs zurecht und war nur im dritten Durchgang konkurrenzfähig. Hier holte er zwar einen Satzpunkt, aber am Ende stand ein deutliches 1:3 und 462:556 Holz auf der Anzeigetafel. 17 Fehler und damit 40% aller Fehlwürfe der Mannschaft – mehr muss man zu dieser Leistung nicht sagen. Da freute sich nur der Fehlwurfkeil über fast 4 Euro.


Florian kam besser zurecht, aber für den ersten Mannschaftspunkt hat es nicht gereicht. Zwar schob er mit einem Gesamtergebnis von 552 Holz mehr als sein Gegner, jedoch gewann er trotz allem nur einen Satz. Somit musste auch er sich mit 1:3 geschlagen geben.


Vor der Schlussachse war also klar, dass nur noch ein Unentschieden möglich war. Grund dafür ist, dass die Kleinostheimer bereits vier Mannschaftspunkte einfahren konnten. Jedoch war der Rückstand von 191 Holz schon nahezu erdrückend. Thomas und Burkhard Büttner versuchten dennoch ihr Bestes. Beide kamen gut auf den Bahnen zurecht und setzten auch die Gegner unter Druck. Burkhard verlor teilweise nur knapp gegen seinen Gegner, doch ein 0:4 am Ende war dennoch deutlich. Thomas rette ein wenig unsere Ehre, konnte aber auch nur noch Ergebniskosmetik vornehmen. Er gewann als einziger sein Duell mit sehr starken 582:546 Holz.


Nach drei Stunden stand eine 1:7 Niederlage mit einem Rückstand von 193 Holz auf der Anzeigetafel. Natürlich ist es ein Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt, doch wir haben noch drei Spiele, als nächstes schon am Donnerstag gegen Wörth. Hier sollten wir auf unseren Heimbahnen wieder besser zurechtkommen und es den Gegnern so schwer wie möglich machen können.


Die Ergebnisse der ersten Mannschaft im Überblick:

​Spieler

Holz

MP

MP

Holz

​Spieler

Mark Löffler

551

1

:

0

492

Markus Boneberger

Jürgen Roth

569

1

:

0

522

Marc Heider

Uwe Pfeiffer

556

1

:

0

462

Fabian Golombek

Tim Kaup

543

1

:

0

552

Florian Seitz

Manuel Groh

546

0

:

1

582

Thomas Büttner

Stefan Sauer-Pelizzon

590

1

:

0

552

Burkhard Büttner

Gesamtholz

3355

2

:

0

3162

Gesamtholz

Kleinostheim/Mff. 1

7

:

1

Kleinwallstadt 1

Alle Tabellen und Spieltagsergebnisse können hier entnommen werden. Die originalen Spielberichte findest Du hier.

Unsere nächsten Begegnungen:


1. Mannschaft


2. Mannschaft


3. Mannschaft


411 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Verpasse keinen News-Beitrag mehr

Vielen Dank, für dein News-Abonnement!

bottom of page